Maria-Ward-Gymnasium Günzburg des Schulwerks der Diözese Augsburg · Frauenplatz 1 · 89312 Günzburg · Impressum

Grußwort

Herzlich willkommen auf der Homepage des Maria-Ward-Gymnasiums in Günzburg. Im Jahre 2008 konnten wir ein großes Jubiläum feiern: 250 Jahre Mädchenschulen in Günzburg. Die ersten beiden Maria-Ward-Schwestern hatten am 14. April 1756 von Kaiserin Maria Theresia die Genehmigung erhalten, in Günzburg eine Schule zu gründen. Im „Englischen Institut“ waren im Laufe der Jahre verschiedene Schulen untergebracht. Im Jahre 1983 erfolgte die Übernahme der Trägerschaft durch das Schulwerk der Diözese Augsburg. Heute unterrichten an unserer Schule keine Ordensfrauen mehr, wir wollen aber ganz im Sinne von Mary Ward auch heute junge Mädchen zu verantwortungsvollen Frauen erziehen.

Auf unserer Homepage möchten wir Ihnen einen Einblick in unser Schulleben geben, wollen Sie über unsere Ziele und Besonderheiten informieren und bieten den Schülerinnen und Eltern Informationen und verschiedene Serviceleistungen. In einem hellen, schönen Schulhaus mitten in der Altstadt und in einem architektonischen Ensemble mit der wunderschön restaurierten Frauenkirche und dem ehemaligen Kloster der Congregatio Jesu unterrichten wir unsere Schülerinnen. Helle Klassenzimmer, schöne Arbeitsräume, gut ausgestattete Fachräume, ein großer Pausenhof, eine denkmalgeschützte Aula und eine neue Freisportanlage bieten eine lernförderliche Atmosphäre.

Unsere beiden Zweige, der sozialwissenschaftliche und der sprachliche, sind besonders auf die Interessen von Mädchen abgestimmt. Spanisch als spätbeginnende Fremdsprache ab der 10. Klasse ergänzt unsere Sprachen Englisch, Französisch und Latein. Eine gut funktionierende Nachmittagsbetreuung in unserer Offenen Ganztagsschule ist ein wichtiger Bereich des Schullebens. Dazu gehört auch ein täglich frisch in der Schule zubereitetes Mittagessen. Unterricht ist unser Kerngeschäft, dem sich unsere Lehrer mit viel Engagement widmen. Besinnungstage, Skikurse, Schüleraustausch mit Irland, Frankreich und Polen und zahlreiche andere Aktivitäten tragen dazu bei, dass wir die Mädchen zu teamfähigen, sozial kompetenten und selbstsicheren Menschen heranbilden können.

Wir tun alles dafür, dass die uns anvertrauten Mädchen nach acht Jahren das Abitur bestehen und danach ein selbstbestimmtes, erfolgreiches Leben aus einer festen Verwurzelung im christlichen Glauben führen können.

Christian Hörtrich, Schulleiter

infobox
servicebox
spacer

Letzte Änderung:
08.03.2016